Hotel-Machbarkeitsstudien

Hotel-Machbarkeitsstudien

Nachweis der “Machbarkeit” als wichtige Voraussetzung für den Projekterfolg

Hotel-Mach­bar­keits­stu­di­en sind ein Kern­ele­ment der Hotel­be­ra­tung und für Pro­jekt­ent­wick­ler und Hotel­in­ve­sto­ren ein unver­zicht­ba­res Instru­ment im Pro­jekt­ver­lauf einer Hotel­ent­wick­lung.

Ziel einer Hotel-Mach­bar­keits­stu­die ist es, eine qua­li­fi­zier­te und unab­hän­gi­ge Aus­sa­ge zu tref­fen, ob eine soli­de Grund­la­ge für eine wirt­schaft­lich nach­hal­ti­ge Inve­sti­ti­on gege­ben ist, d. h. ob und wie das Hotel­pro­jekt „mach­bar“ erscheint.

Im wei­te­ren Ver­lauf dient eine Hotel-Mach­bar­keits­stu­die zur Anspra­che von Inve­sto­ren und Betrei­bern und ist eine unver­zicht­ba­re Vor­aus­set­zung für die erfolg­rei­che Pro­jekt­fi­nan­zie­rung.

Down­loads:

Im Rah­men der Hotel-Mach­bar­keits­stu­di­en wer­den fol­gen­de Fra­ge­stel­lun­gen beant­wor­tet:

  • Wie sind die gegen­wär­ti­gen und zukünf­ti­gen hotel­spe­zi­fi­schen Rah­men­be­din­gun­gen (Makro- und Mikro­st­and­ort, Hotel­markt) am vor­ge­se­he­nen Stand­ort?
  • Lässt sich gene­rell ein ent­spre­chen­der Bedarf für ein Hotel ablei­ten?
  • Wel­ches Hotel­kon­zept und wel­che Posi­tio­nie­rung hin­sicht­lich Stan­dard und Kapa­zi­tät sind für den vor­ge­se­he­nen Stand­ort sinn­voll und wirt­schaft­lich ren­ta­bel?
  • Wel­che Ablei­tun­gen erge­ben sich aus der hotel­spe­zi­fi­schen Stand­ort- und Markt­ana­ly­se sowie der vor­ge­se­he­nen Posi­tio­nie­rung hin­sicht­lich der zu pro­gno­sti­zie­ren­den wirt­schaft­li­chen Kenn­zah­len des geplan­ten Hotel­pro­jek­tes?
  • Wel­che Umsatz- und Kosten­struk­tu­ren sind für den Betrieb zu erwar­ten, wie stellt sich das Betriebs­er­geb­nis dar?
Investoren & Developer
Eigentümer & Finanzierer
Betreiber & Hoteliers
Kommunen